Das Wasserburger Weinfest – Das Fest mit Freunden am 28. Juli

50 Jahre Weinfest Wasserburg

Im Sommer 1968 fand in der Altstadt das erste große Wasserburger Weinfest statt, es gab Wein vom Kaiserstuhl und Musik von den „Kaiserstühler Nachtigallen“ und anderen Musikgruppen, die von Tisch zu Tisch zogen und für weinselige Stimmung sorgten.

Die Kaiserstühler Nachtigallen singen schon längst nicht mehr, die beiden Damen konnten also nicht mehr für einen Auftritt verpflichtet werden. Aber Wein vom Kaiserstuhl gibt es immer noch, denn ambitionierte Winzer pflegen dort die lange Weintradition Baden-Württemberg und gehen mit ihren „alten“ neuen Weinen auch neue Wege. Die Organisatoren freuen sich daher sehr, dass sie in der diesjährigen Blindverkostung zwei Weine der Winzer-Familie Hiss aus Eichstetten vom Kaiserstuhl ausgewählt haben. Ein weißer, frischer, aber auch eleganter Rivaner und ein frischer Spätburgunder mit intensivem Kirscharoma. Beide Weine sind jung und sehr süffig, also ideal geeignet für die laue Sommernacht im Juli.

Das Festprogramm hat wieder einiges zu bieten:
Selbstverständlich wird auch dieses Jahr die Stadtkapelle für einen beschwingten Auftakt sorgen. Und klar ist auch, dass in der Herrengasse in diesem Jahr ganz auf elektronische Verstärker verzichtet wird. Hier sind echt bayrische Musikanten „unplugged“ unterwegs, die nicht nur mit bayrischer Volksmusik begeistern.
Freuen kann man sich schon jetzt auf ein besonderes Ereignis in der Ledererzeile.
Das genaue Programm ist im druckfrischen Flyer (PDF zum Download) finden.

Die Altstadtwirte und der Tourismusverein sind gespannt und freuen sich auf das diesjährige Fest mit Freunden.

Kontakt:
Gäste-Information Wasserburg
Marienplatz 2
83512 Wasserburg
Tel. 08071 105-22